Ägypten 2011

 

 

Tauchen, schreiben &. fotografieren

Rückblicke - Ägypten | El Quseir | Juni 2011

 

 

El Quseir

 

Der Tauchplatz liegt in einer geschützten Bucht in der Nähe von El Quseir. Die Tauchbasis der Extra Divers gehört zum Hotel Mövenpick Resort.h Das Hotel ist gut, im maurischen Stil erbaut aber in die Jahre gekommen. Wir wohnten in backofenähnlichen, kleinen Villen. Ruhe ist in der Anlage oberstes Gebot, wer es als Tauchgruppe etwas lebhafter mag (Bar, Deko Bier, etc.) sollte ein anderes Hotel suchen.

 

Die Tauchbasis selbst ist sehr organisiert. Getaucht kann lokal vom Steg aus. Hier gibt es die linke und die rechte Riffelte. Mit einem Zodiak lässt man sich hinaus fahren und kann die Strecke zum Steg entsprechend zurück tauchen. Ganz entspannt in einem schönen Korallengarten mit den üblichen Verdächtigen der ägyptischen Unterwasserwelt. Alternativ werden Tauchspots in der näheren Umgebung angeboten, dorthin geht es mit dem Pickup und es wird vom Strand aus getaucht. Bootsausflüge vom Port Safaga aus können gebucht werden. Von hier ist das Wrack der Salem Express gut und schnell zu erreichen.

 

 

Salem Express | Wrack bei Sha´ab Sheer

 

In der Nacht des 15./16. Dez. 1991 lief die Salem Express in voller Fahrt auf das Riff Sha´ab Jean-Francois auf. Nur 10 km vom Zielhafen in Safaga entfernt, endete die Fahrt der 1964 in Frankreich erbauten Fähre in einer Katastrophe. Besetzt mit ägyptischen Mekka-Pilgern und Gastarbeitern, die die Heimreise nach Ägypten im Hafen von Jeddah in Saudi Arabien angetreten hatten, versank die Fähre innerhalb weniger Minuten.

 

Nur 178 Menschen haben das Unglück überlebt. Wie viele gestorben sind, konnte nicht mehr festgestellt werden. Laut Passagierlisten waren es rund 500 Tote, vermutlich waren aber weit über 1.000 Menschen an Bord, Gerüchten zufolge bis zu 1.600. Die Toten befinden sich großteils noch im Rumpf des Wracks. Diese Bereiche wurden zugeschweißt und zum Friedhof erklärt.

© copy right by www.bath-tauchen.de