Philippinen Cebu 2010

 

 

Tauchen, schreiben &. fotografieren

Rückblicke - Philippinen | 2010

 

 

Cebu | Moalboal | Dolphin House

 

... das ist schon ein langer Kanten von Deutschland rüber fast an`s andere Ende der Welt.

Die Philippinen im Pazifik, dort die Insel Cebu und auf der Insel die Küste um Moalboal waren unser Reiseziel.

Dort in Moalboal betreibt Rudy ein Tauchreport der Extraklasse. Inmitten des Regenwaldes, direkt am Meer liegt das Resort - traumhaft schön. Zehn Villen, die Tauchbasis und ein großzügiger "Freitrakt" mit Bar gehören zum Ensemble. Wir, d.h. 6 Paare, darunter 3 Taucher, waren allein zum Zeitpunkt unseres Aufenthalts.

Zum Tauchen perfekt, die Spots sind keine 10 Bootsminuten entfernt und Pescador Island liegt in Sichtweite.

Für den Rest, na ja, weit und breit nichts - außer Landschaft. Fast vom Steg aus rechte Schulter am Strand entlang befindet sich nach ca. 5 Minuten Fussmarsch eine einheimische Strandbar. Tip - einheimischer Rum, der Liter für 1,50 €uro.

Aber ansonsten nur etwas für Taucher und sonnenhungrige Schnorcheln.

 

Pescador Island

 

Pescador Island ist die Hauptattraktion für Taucher. Die Insel, die sich wie ein Pfeiler aus 300m Wassertiefe zur Oberfläche reckt, ist ein Taucherparadies schlechthin. Überhängende Steilwände, die komplett mit Korallen aller Art bewachsen sind, verleihen dem Tauchplatz eine gewisse Dramatik.

Die Pescador Kathedrale, eine Kaverne, die sich kaminartig aus 40m Tiefe bis auf 18m erstreckt,ist sehenswert.

 

Pescador war schon immer die Heimat von einigen Riffhaien und Barrakudas, die sich in Tiefen von 30-40m tummeln.

Die Attraktion schlechthin ist der riesige Sardinenschwarm,, die sich Pescador als ständigen Brutplatz ausgesucht hat. Einfach mal eintauchen.

© copy right by www.bath-tauchen.de